Das Ende von Dortmunder Mädel und ein Neubeginn

Ja, hier gibt es jetzt ein gewaltiges BÄM!

Aber tatsächlich, es ist soweit. Ich werde Dortmunder Mädel in der gewohnten Form beenden. Vorab schon mal: Es geht weiter, nur anders. Aber alles der Reihe nach!

Große Veränderungen

In den letzten Monaten habe ich gemerkt, dass ich keine große Lust mehr darauf hatte, ständig auf der Piste zu sein und neue Orte im Ruhrgebiet zu entdecken. Zumindest nicht in dem Maße, wie es erforderlich ist, um einen Blog zum Thema Heimatliebe zu betreiben. Klar, ich gehe immer noch raus und entdecke neue Dinge, aber irgendwie anders, entspannter und weniger zielstrebig.

Seit gut zwei Jahren findet ja auch das Thema Reisen hier statt. Das ist super und ich freu mich immer, wenn ich Euch da schöne Fotos aus tollen Ecken der Erde zeigen kann.

Für mich hat sich in den letzten Monaten aber ergeben, dass ich vor allem auch mehr auf einen Ausgleich zu dem ganzen Trubel achten will und sehr viel Lust habe, auch die entspannten Seiten des Lebens zu entdecken. Dazu hatte ich ja bereits in meinem Artikel Warum ich meine Couch grad so gut leiden kann geschrieben.
Daraus entstand dann das Thema „Runterkommen“, das ich seit kurzem als neue Kategorie auf dem Blog habe. Und vor einigen Tagen bin ich dann wach geworden und habe festgestellt, dass mir das noch nicht weit genug geht.

Ich habe jede Menge Ideen für Artikel zu den Themen Lifestyle, Runterkommen und entspannte Freizeitgestaltung. Meine Artikelplanung dazu ist ohne Probleme für 4 Monate gefüllt. Und das ohne großes Nachdenken.
Die Themen zum Ruhrgebiet in der alten Form hingegen wollen mir einfach nicht mehr einfallen. Also, einfallen tun mir schon welche. Aber irgendwie finde ich, da  können sich jetzt andere drum kümmern.

Und während ich mich im Rahmen eines Artikels mit dem Thema Ausmisten beschäftige, fällt es mir plötzlich wie Schuppen aus den Haaren: Meine Zeit als Dortmunder Mädel ist vorbei. Irgendwie macht es auch keinen Sinn, Dortmunder Mädel nach der Salami-Taktik umzumodeln. Das was ich zukünftig tun will, ist einfach nicht mehr Dortmunder Mädel.

Das kommt hier jetzt kleckerweise – erst Pause, dann Wiedereinstieg mit neuem zusätzlichen Thema – aber manchmal sind die Dinge nicht direkt klar. Irgendwie fühlte sich die neue Ausrichtung ganz gut an, aber ich merkte dann, irgendwie ist das noch nicht alles. Tatsächlich braucht es einen klaren Schnitt. Und jetzt ist es deutlich und es endet dann auch in einem klaren Break. Ich werde den Blog an dieser Stelle tatsächlich beenden.
Also: Adieu, Dortmunder Mädel. (Wo ich das schreibe, find ich es grad selbst etwas traurig. Aber Neuanfänge sind auch toll!)

Der Blog Dortmunder Mädel bleibt noch bestimmt ein Jahr so bestehen, ich werde aber keine neuen Artikel mehr veröffentlichen.
Meine Facebook-Seite Dortmunder Mädel werde ich nicht weiter aktiv bespielen. Ein paar alte Artikel werden dort in den nächsten Monaten noch geteilt, aber das war es dann auch, denke ich.

Der neue Blog

So, und jetzt dazu, wie es weiter geht. Da ich nach wie vor einen großen Mitteilungsdrang habe, habe ich einen neuen Blog eingerichtet: Flowers & Candies.

Flowers & Candies ist eine Art Lifestyle-Blog, er lädt Dich dazu ein, kleine Auszeiten zu entdecken. Du findest hier Artikel zu entspannten Themen: Inspirierende Freizeit, schöne Reisen, Buchempfehlungen sowie Artikel zum Runterkommen. Später wird auch das Thema Wohnen dort Raum finden, weil zu guten Auszeiten ja auch eine schöne Wohnung gehört.

Warum der name „Flowers & Candies“? Weil diese kleinen Auszeiten, die wir uns doch eigentlich viel öfter nehmen sollten, kleine Geschenke an uns selbst sind, ähnlich wie Blumen & Süßigkeiten.
Und nebenbei lohnt es sich sowieso immer, sich selbst mit Blumen und feinen Süßigkeiten zu beschenken, so ist doch schon die erste Auszeit gemacht!

Bleiben wir in Kontakt?

Für mich ist es so stimmig. Meine Themen auf dem neuen Blog enthalten alles, was für mich ein ausgewogenes Leben auf der Freizeitebene ausmacht.

Der neue Blog wird keinen Bezug mehr zum Ruhrgebiet haben. Andersrum muss man sagen, dass ich meine Freizeit natürlich in erster Linie weiter im Ruhrgebiet verbringen werde. Insofern wirst Du da auch vieles wiederentdecken. Ein Beispiel: Der Fokus liegt dann also nicht mehr auf einem Frühlingsspaziergang im Rombergpark, sondern auf einem Frühlingsspaziergang im Park; die Fotos sind dann im Rombergpark aufgenommen.

Ich würde mich freuen, wenn Du mir weiter treu bleiben würdest. Wenn Du aber eigentlich wegen der Ruhrgebietsthemen bei mir warst, dann verstehe ich auch, wenn Du meinem Blog und meinen Social Media Kanälen nicht weiter folgen würdest. Wenn dem so ist, dann danke ich Dir ganz herzlich für die gemeinsame Zeit und wünsche Dir alles Gute!

Gute Alternativen findest auf jeden Fall Du bei Dortmund Ahoi und bei Wahlheimat.Ruhr.

Freuen würde ich mich natürlich, wenn Du auch Lust auf Flowers & Candies hättest! Schau doch mal rüber!
Bis jetzt ist natürlich noch nicht so viel Inhalt drauf, wie es hier der Fall war. Ich habe ein paar passende Artikel von Dortmunder Mädel mitgenommen bzw. umgearbeitet. Dazu gibt es auch schon einen Schwung schöner, neuer Artikel.
Und dann schreibe ich fleissig an neuen Artikeln, so dass sich der neue Blog auch langsam füllen wird.

Für Flowers & Candies habe ich eine neue Facebook-Seite erstellt. Ich würde mich freuen, wenn Du mir ein Like gibst. Natürlich kannst Du meine Seite auch gerne Deinen Freunden empfehlen. 🙂
Meine Instagram-und Pinterest-Accounts nehme ich mit; sie passen inhaltlich schon genau zu dem was ich zukünftig tun werde.

Falls Du schon Abonnent meines Newsletters bei Dortmunder Mädel warst, bist Du herzlich eingeladen, auch meine Artikel auf dem neuen Blog zu abonnieren. Also alle anderen natürlich auch.
Gehe dazu auf der Seite Flowers & Candies nach ganz unten und trage Dich dort für den Empfang neuer Artikel per Mail ein.

Den Twitter-Account werde ich als persönlichen Account weiter nutzen; ich werde nur irgendwann den Namen ändern.

So, jetzt bin ich gespannt, was Du sagst. Ich hoffe, Du bist nicht zu traurig und wir sehen uns an anderer Stelle wieder!

Vielen Dank für alles! Ich habe hier mit Dir eine tolle Zeit gehabt!
Hoffentlich bis bald und liebe Grüße!

 

Deine Maike

8 Kommentare

  1. Da hat irgendwas meinen Kommentar verschluckt…
    Also auf eine neues:
    ich finde es toll, dass du auf deine innere Stimme hörst und einen Schnitt machst, wenn es nicht mehr passt!
    Danke für die Zeit als Dortmunder Mädel! Und ich werde dir auf deinem neuen Blog natürlich weiterhin folgen 🙂
    Liebe Grüße, Frauke

    • Da freu ich mich sehr, Frauke, dass Du trotzdem dabei bleibst. Vielen Dank dafür! Und ja, Du hast Recht, man sollte auf seine innere Stimme hören. 🙂
      Liebe Grüße!

      Maike

  2. Ich hatte mich schon gewundert, warum dein Instagram Name sich geändert hat, aber da andere auch schon mal ihren Namen ändern, habe ich mir nichts dabei gedacht. Viel Erfolg mit der neuen Seite, RRS Feed ist aboniert :-).

    LG Michael

    • Hallo Michael,
      jaaa, so ganz heimlich kann man das ja alles nicht machen… Ich danke Dir sehr für die guten Wünsche und freu mich, dass Du dabei bleibst!
      Liebe Grüße!

  3. Liebe Maike,
    das ist ein sehr bewundernswerter Schritt, den Du da grade machst. Wenn man bedenkt, wieviel persönliches Engagement Du in den Aufbau des Dortmunder Mädels gesteckt hast, nötigt mir das unheimlich viel Respekt ab. Ich wünsche Dir mit Flowers & Candies (Blümchen und Süßes, wie toll ist die Kombi denn bitte!) aber einen starken, vor allem stressfreien Neuanfang und bin selbstverständlich wieder mit dabei!
    Und ganz lieben Dank für die Empfehlung meines Blogs, fühle mich sehr geehrt!

    • Lieber Danny,
      ja, ich hab grad auch ein wenig Respekt vor meiner eigenen Courage… Aber was soll`s, jammern gilt nicht und es ist der richtige Schritt! Irgendwie ist es immer blöd, Dingen nur aus Sentimentalität nachzuhängen… Dabei fällt mir auf: Ein gutes Thema für einen neuen Artikel auf Flowers & Candies… 😉
      Übrigens: Der Name passt doch wie Arsch auf Eimer zu mir, oder? 🙂
      Ich freu mich, wenn Du hier mit Wahlheimat.Ruhr das Thema weiter bespielst. 🙂

Kommentare sind geschlossen.