Köstliches auf der Münsterstraße

Ich bin ja ein Fan der Dortmunder Nordstadt, das hast Du sicher schon mitbekommen! Ich liebe einfach die kulturelle Vielfalt hier! Ein Trip in die Nordstadt ist immer wieder wie ein kleiner Urlaub!

Wusstest Du, dass man auf der Münsterstraße in der Dortmunder Nordstadt wunderbar essen kann? Die Nordstadt bietet ja auf Grund der vielen Nationalitäten, die dort wohnen, eine riesige Auswahl an Restaurants, Imbissbuden etc. Und Du wirst hier die typische südländische Gastfreundschaft erleben. Ach, ich mag das hier echt!
Außerdem ist das Preis-Leistungsverhältnis hier wirklich gut!

Foto-61

Ich hab mich im Laufe der letzten Monate durchgefuttert und empfehle Dir heute meine Lieblingslokale. Dazu gibt es diesmal die typischen Handy-Essen-Fotos. Wie das halt so ist, wenn man als Blogger essen geht… 😉

Es geht also jetzt die Münsterstraße hoch. Aus Richtung Innenstadt arbeiten wir uns Richtung Norden.

Tandura

Das Tandura ist ein türkisches Restaurant, wo es köstlichstes Essen aus dem Lehmofen gibt! Wie Du an der Menge der Bilder siehst, bin ich häufiger da. 🙂

Ich mag all die Pfannengerichte sehr gerne. Sowohl die vegetarischen als auch die mit Hähnchen oder Lamm.

Tandura Gemüsepfanne

Tandura

Wenn Du viel Hunger hast, empfehle ich Dir die anatolische Pfanne, die wird flambiert serviert und ist einfach nur #nomnomnom!

Tandura Gemüsepfanne

Wer was kleineres haben will, nimmt zum Beispiel Imam Bayildi. Das ist eine gefüllte Aubergine. Imam Bayildi heißt übrigens auf deutsch „Der Imam fiel in Ohnmacht“. Weil es so lecker ist!

Tandura

Imam Bayildi

Und zum Abschluss freu ich mich immer über den türkischer Tee!

Das Tandura findest Du in Hausnummer 47 auf der rechten Seite, direkt hinter der Ausbüttels-Apotheke.

Caracalla

Ein kleines Stück weiter befindet sich das Caracalla, ein libanesisches Restaurant. Und da ist es auch sooo lecker! Der Service ist auch super freundlich. Meine Favoriten sind die Hähnchenspiesse! Oder auch gebratener Blumenkohl mit Auberginen. Oh, wie köstlich! Mir läuft hier beim Schreiben grad schon wieder das Wasser im Mund zusammen.

Caracalla

Übrigens ist auch das Humus großartig! Und die Auberginenpaste. Dazu bekommst Du das typische dünne Fladenbrot. Hach!

Caracalla Humus

 

Das Caracalla liegt in der Münsterstr. 66.

Marrakesch

Im Marrakesch in Hausnummer 81 gibt es – natürlich – marrokanische Küche. Auch so gut! Ich war bislang erst einmal da, aber das muss ich die Tage mal ausgleichen. 🙂
Ich hatte Essen aus der Tajine, der schönen Tonform, in der in Marokko gerne Essen zubereitet wird. Sieht jetzt gar nicht so exotisch aus, oder? War aber sehr gut!

Marrakesch Tajine

 

Nächstes mal nehme ich Couscous. Das esse ich seit meiner Sahara-Reise vor vier Jahren so gerne! Der Plan steht!

Churrasco

Relativ weit hinten in der Münsterstraße liegt das Churrasco, ein feines, portugiesisches Restaurant. Wenn Du reinkommst duftet es schon so schön nach gegrillten Sardinen! Ich mag das total gerne! Zack, da bin ich gleich im Urlaub!
Die Karte bietet typische portugiesische Küche, kleine Häppchen, Fleisch, Fisch, ich konnte mich gar nicht entscheiden!
Du findest das Churrasco in der Münsterstr. 109 kurz hinter der Mallinckrodtstraße. Und: reservieren macht Sinn! Es ist immer voll da!

Churrasco

 

Churrasco

Mehr

Natürlich gibt es in der Nordstadt noch jede Menge weitere gute Restaurants. Hier waren erst mal meine Favoriten auf der Münsterstraße. Aber demnächst bekommst Du sicher weitere Tipps von mir.

Aber jetzt kannst du erst mal die oben genannten abarbeiten! 🙂

12 Kommentare

  1. Danke für die tollen Anregungen, Maike. Da werde ich doch gleich mal den Link in meinen Freundeskreis posten und um Ausgehtermine bitten 😉

    • Ja, Holger dann wird es demnächst keine Suppe mehr in der Fabrik geben, sondern den “Der Imam fiel in Ohnmacht” . Lieben Gruß
      an euch Andrea

      • Andrea, das ist eine gute Wahl! Wirst Du sehen! Oder besser schmecken! 🙂

    • Hallo Holger! Na, das mach doch mal, das ist prima! Die Restaurants könnt Ihr dann ja alle fein abarbeiten. 😉
      Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Spaß!
      Liebe Grüße!

  2. Nomnomnom. Danke für die Tipps.
    Das Caracalla liebe ich ja auch, vor allem das Humus. Da reicht mir auch einfach eine große Portion und dünnes Fladenbrot.

    • Romy, ja das Caracalla ist echt super! Und ich glaube, es gibt dort in der Ecke noch so viel weitere gute Sachen zu entdecken! Die Challenge nehmen wir doch mal an, oder? 😉

    • Stimmt, der hatte ja Zähne! Aber unsere waren grösser! 😉

  3. Liebe Maike,
    ich finde es mehr als heroisch von Dir, dass Du Dich so völlig uneigennützig und nur für uns dieser Aufgabe angenommen hast, die Nordstadt fresstechnisch zu ergründen. Noch nicht einmal das Risiko, Du Dir viele Pfunde auf die Hüfte zu packen hat Dich zurückschrecken lassen. Heldin!
    Danke für die schönen Tipps – hört sich lecker an – zwei Lokale kannte ich, die anderen werde ich mit mal vornehmen, zwecks Hüftbepfundung…

    • Kalle, ich freu mich, dass Du mein Engagement zu würdigen weißt! 🙂
      Dann mach Dich mal schnell auf den Weg, damit wir bald im Partnerlook (Hüftgold) unterwegs sind!

  4. Hallo Monzi, wir waren auch schon beim Portugiesen, da hat sogar einer am Tresen auf der Gitarre gespielt. Mein lieber Mann hat genau daneben gesessen, ihm fielen bald die Ohren ab. Aber die Atmosphäre war toll und es hat wunderbar geschmeckt. Schöne Grüße von der verregneten Maiwoche in Herdecke, vielleicht bist du ja sogar dort!

  5. Pingback: Die 28 ultimativen Orte für den Sommer in Dortmund | Dortmunder Mädel

Kommentare sind geschlossen.