Mein Paris-Tagebuch – Teil 1

Paris ist immer wieder ein Traumziel, oder? Ich war jetzt in verlängertes Wochenende mit meinen Eltern da und habe Dir einige Impressionen mitgebracht. Hast Du Lust auf einen virtuellen Trip? Dann komm mit!

Der Start in Paris

Morgens gegen 8 Uhr gelandet, sind wir direkt mit einem Taxi zum Hotel gefahren und haben die Koffer abgegeben. Dann haben wir uns zur Bushaltestelle für den Stadtrundfahrt-Bus begeben, der uns zu allen möglichen Sehenswürdigkeiten gebracht hat.

Paris-026

Eiffelturm

Das erste Ziel an dem wir ausgestiegen sind, war der Eiffelturm. Der ist ja schon echt imposant. Nicht nur wegen der Höhe. Auch weil er irgendwie anders ist als alles, was man sonst so an Türmen gewohnt ist.

Paris-042_bearbeitet-1

 

Ist er schön? Ich bin mir immer noch nicht sicher. So ein Stahlgerüst halt irgendwie. Und natürlich schön, weil er das Wahrzeichen von Paris ist. Aber toll sind auf jeden Fall die aufwändigen Verzierungen, die man erst entdeckt, wenn man genauer hinschaut.

Paris-079

Sacrè-Coeur

Am nächsten Tag ging es dann nach Montmartre zur berühmten Basilika Sacre-Coeur. Dort fallen als erstes die unglaublich vielen Touristen auf. Klar, Touristen gibt es in Paris überall. Aber hier ist es echt krass. Dazu die nervigen Händler. Aber gut, haben wir dann ausgeblendet und uns über die tolle Kulisse gefreut!

Paris-120

Oben an der Kirche gibt es ein paar nette Läden. Halt so typisch französische. Die mag ich ja sehr!

Paris-143

Wir haben uns dann bald zurück auf den Weg in die Innenstadt gemacht. Hier war es uns echt zu voll. Außerdem wurde es immer dunkler und wir wollten uns keinen nassen Hintern holen.

Galeries Lafayette

In der Innenstadt angekommen, kündigte sich dann auch der Regen an.

Paris-185

Also auf zum nächsten Pflichtprogramm: Die Galeries Lafayette. Ich muss ja im Urlaub nicht so viel shoppen, aber das Lafayette ist einfach schön! Von aussen total unscheinbar, aber von innen echt der Knaller! Diese Balkone unter der Glaskuppel machen schon mächtig was her.

Paris-193

Paris-194

Paris-244

Wir haben uns dann im Lafayette ein kleines Päusschen gegönnt. Und zwar im Ableger des berühmten Tee-Salon Angelina mit Belle-Epoque-Dekor. Man kann nicht sagen, dass das günstig war, aber es war so köstlich!

IMG_5917

Oper

Während wir so im Angelina sassen, fing es dann an zu regnen. Nach kurzem Überlegen haben wir entschieden, die nahegelegene Operá Garnier von innen zu besichtigen. Das hätten wir ohne Regen eher nicht getan. Und das war echt toll! Also waren wir im Nachhinein echt glücklich über den Regen.

Paris-172

Paris-266

Paris-174

Paris-199

Paris-213

Paris-237

Aussichtsterrasse der Galeries Lafayette

Nach dem Opernbesuch riss der Himmel wieder auf. Wie passend! Also sind wir noch mal zurück in die Galerie Lafayette und haben dort die Aussichtsterrasse besucht. Wow! Was für ein Blick über diese tolle Stadt!

Paris-252

Paris-254Damit endete dann der zweite Tag und wir haben uns so langsam auf den Rückweg zum Hotel gemacht.

Das war der erste Teil meines Paris-Tagebuchs. Zum zweiten Teil geht es hier.

6 Kommentare

  1. Echt schön. Das Törtchen sieht aber schon ziemlich grandios aus 🙂 Das könnte ich grad futtern…
    Also ich finde den Eifelturm schön. Er ist halt einfach einmalig… Na, dann warte ich mal gespannt auf weitere Fotos.
    Lg

    • Ja, Haydee, Paris ist echt toll! Und das Törtchen erst… 🙂

  2. Super schön 🙂 Da scheint ihr echt eine tolle Zeit gehabt zu haben! So Zeit mit den Eltern in einer so schönen Stadt ist schon was feines…
    Liebe Grüße,
    Frauke

    • Frauke, ja, wir hatten echt eine schöne Zeit! Das war prima!
      Liebe Grüße!

  3. Pingback: Mein Paris-Tagebuch - Teil 2 - dortmunder mädel

  4. Pingback: Türenliebe in Paris - dortmunder mädel

Kommentare sind geschlossen.