Meine 28 Tipps für lange Flugreisen

Airport Paris

Ich hab hier für Dich meine 28 Tipps für lange Flugreisen zusammengestellt. Ich selbst reise ja gerne und viel. Dabei haben mir viele Leute erzählt, dass sie lange Reisen meiden. Das ist so schade, weil einem dann so viel entgeht!

Ich finde, man kann die Anreise schon zum Erlebnis machen. Klar, manchmal läuft auch nicht alles wie geplant… Ich hab auf meinem Weg nach Kuba zig Stunden in Amsterdam auf ein Ersatzflugzeug warten müssen und ewig am Flughafen abgehangen. Und auf dem Rückweg von Bali bin ich krank geworden und musste in Hong Kong einen unfreiwilligen Aufenthalt einschieben. Naja, aber ich bin bislang immer dort angekommen, wo ich hin wollte. Außerdem hat man dann hinterher was zu erzählen… 😉

So, und wenn Du nun eine längere Flugreise geplant hast, gibt es da ein paar Dinge, die Dir die Reise deutlich erleichtern. Daher habe ich hier mal meine Tipps für lange Flugreisen runter geschrieben. Vielleicht ist ja auch für Dich das ein oder andere dabei, was Dir auf der Reise hilfreich sein kann.

Meine Tipps für lange Flugreisen

  1. Lade alles, was Du im Urlaub und unterwegs lesen möchtest, digital auf Deinen eReader oder auf`s Tablet.
  2. Lade alle Serien, die Du unterwegs gucken möchtest, auf Dein Laptop oder Tablet. Smartphone geht notfalls auch.
  3. Reserviere Dir per Online-Checkin einen guten Platz: Am Gang, wenn Du öfter aufstehen möchtest oder am Fenster, wenn Du nicht gestört werden willst.
  4. Um einen möglichen Jetlag zu erleichtern, passe Deine Zeiten (Schlafen, Essen) nach Möglichkeit bereits vor der Abreise ein wenig in Richtung Deines Zielortes an.
  5. Kläre bereits zuhause, wie Du am Reiseziel am einfachsten und günstigsten vom Flughafen zu Deinem Hotel kommst. Lade Dir ggf. eine Offline-Karte (z. B. Maps.me Offline App oder Offline Google Maps) runter, falls Du vor Ort nicht direkt Netz hast.
  6. Besorg Dir bereits zuhause ein paar Snacks für Unterwegs. Schokoriegel, Nüsse, Müsliriegel, etc. sind zuhause im Supermarkt deutlich günstiger als am Flughafen. Aber bitte nichts, was riecht; also lass die Mettbrötchen liegen… 😉
  7. Packe soviel Du brauchst, aber so wenig wie nötig.
  8. Falls Du es noch nicht getan hast: Markiere Dein Gepäck, so dass Du es nach der Landung auf dem Gepäckband leicht wieder findest und niemand anderes versehentlich Deinen Koffer mitnimmt.
  9. Wiege Dein Gepäck, bevor es los geht. Frag Dich noch mal, ob Du das Gewicht wirklich den ganzen Weg über bewegen willst und pack ggf. noch mal das ein oder andere Teil aus. Meist braucht man doch nicht so viele Klamotten, wenn man erst mal vor Ort ist.
  10. Lade vor der Abreise alle Geräte auf (Handy, Tablet, Laptop, eReader, Kamera…) und nutze unterwegs die Gelegenheit, die Geräte nachzuladen. Manchmal dauern Reisen doch viel länger als geplant.
  11. Nimm eine Notfallration Medikamente nach persönlichem Bedarf mit ins Handgepäck (Kopfschmerztablette oder Pfefferminz-Aromaölroller, Medikament gegen Übelkeit, bei Erkältung Nasenspray, Antibabypille, Augentropfen, Handdesinfektionsmittel,…)
  12. Pack ein paar Hygieneartikel und Pflege für die Haut ein; sie trocknet im Flieger immer sehr aus. (Zahnbürste und -pasta, Handcreme, Lippenpflege, Deo). Denk dabei an die Handgepäckregeln (Flüssigkeiten nur bis 100 ml) und dass Du die Dinge in einen kleinen Ziploc-Beutel packst.
  13. Bring Dir ggf. ein Nackenkissen, Ohrstöpsel und eine Schlafbrille mit.
  14. Zieh Dir für die Reise bequeme Kleidung an. Wenn es nicht grad ein Business-Trip ist, kannst Du auch in einer coolen Sporthose oder Leggings fliegen. Sonst nimm eine Stretch-Jeans. Und auch im Sommer solltest Du eine dünne Strickjacke oder einen Pulli dabei haben. Die Temperaturen im Flieger und Flughafen sind nicht planbar.
  15. Wähle Schuhe, die Du problemlos an- und ausziehen kannst (Flip Flops, Ballerinas, Slipper, …) und pack Dir dicke Socken für den Flug ein.
  16. Nimm einen übergroßen Schal mit in den Flieger, den Du auch als Deckenersatz nutzen kannst. Bei den vielen Temperaturunterschieden unterwegs wirst Du ihn gut nutzen können.
  17. Aus Rücksicht für deine Mitreisenden: Benutze anständig Deo, aber kein Parfüm. Man wird es Dir danken!
  18. Wenn Du Dein Gepäck aufgibst, pack auf jeden Fall zur Sicherheit einen zusätzlichen Slip und ein T-Shirt zum Wechseln ins Handgepäck. Oder, wenn Du nicht alleine reist, packt ein paar Sachen in den Koffer des jeweils anderen. Falls Dein Koffer mal verschütt geht. Dann kommt auch das Hygienepaket (s. o.) voll zum Zuge. Und auch alle Wertgegenstände sowie die Ladegeräte für Handy, Kamera, etc. sollten mit in die Kabine. Ich packe meinen Rucksack immer unter den Vordersitz. Meine Wertgegenstände ins Gepäckfach zu packen, ist mir zu riskant. Wenn ich einschlafe, habe ich keine Kontrolle mehr, wer sich da zu schaffen macht.
  19. Iss vor der Reise nichts, was Dich belastet. Leichte Kost macht den Flug deutlich entspannter.
  20. Sei auf Deinem Weg neugierig. Es gibt überall spannende Menschen und Dinge zu entdecken. Ich beobachte unterwegs so gerne die Leute!
  21. Kaufe Dir am Flughafen (erst nach der Sicherheitskontrolle!) eine große Flasche Wasser, damit Du unterwegs viel trinken kannst und nicht vom Service abhängig bist. Alternativ nimm eine leere Flasche von zuhause mit und füll sie im Toilettenraum auf, wenn das Wasser dort Trinkqualität hat.
  22. Stelle direkt nach dem Abflug Deine Uhr auf die Uhrzeit vom Zielort ein.
  23. Trinke keinen Alkohol. Er macht Dir das Reisen nur schwerer, weil Dein Schlaf unruhiger wird.
  24. Gehe zwischendurch öfters mal zur Toilette, damit Du Dich ein wenig bewegen kannst.
  25. Gestalte Dir die Zeit im Flieger möglichst abwechslungsreich: Film gucken, Essen, Musik hören (Kopfhörer einpacken! Wenn Du hast, die mit Geräuschunterdrückung), Bücher und Reiseführer lesen, Spiele auf dem Smartphone spielen, schlafen, etc. So gehen auch 17 Flugstunden irgendwie rum.
  26. Nach der Landung geniesse den Weg vom Flughafen zum Hotel. Schau aus dem Fenster des Taxis, der Bahn oder des Busses und lasse Dich langsam auf Dein Urlaubsziel ein.
  27. Bei Zeitverschiebung: Lass es am Ankunftsort langsam gehen und gib Dir und Deinem Körper Zeit, sich an das andere Klima und die Zeitverschiebung zu gewöhnen.
  28. Vor allem: Bleib locker und erwarte nichts. Dann wirst Du am ehesten positiv überrascht.

Hast Du in meinen Tipps noch was Neues gefunden? Oder hast Du Ergänzungen? Dann freu ich mich über Deinen Kommentar!

Rimowa Koffer

Und wenn Du wissen möchtest, was ich auf Reisen immer dabei habe, dann lies meinen Artikel.